log in

Essays & Aufsätze

Vergangenheit bei H. P. Lovecraft

Empfehlung Cover im sehr schönen Look einer Ermittlerakte (Ausschnitt) Golkonda Cover im sehr schönen Look einer Ermittlerakte (Ausschnitt)

In H. P. Lovecrafts Erzählung The Case of Charles Dexter Ward nimmt die Vergangenheit wie in vielen Werken des Autors einen hohen Stellenwert ein. Sie erscheint u. a. als Ursprung des Bösen und Quelle okkultistischen Wissens, das in die Praxis umgesetzt den Schrecken der Handlung evoziert. Die Arbeit Stellenwert und Funktion der Vergangenheit in H. P. Lovecrafts The Case of Charles Dexter Ward geht daher der Frage nach, welche Funktion die Vergangenheit in der Konzeption der vorliegenden Erzählung einnimmt und in welcher Verbindung sie zur Gegenwart steht. Um eine Antwort auf diese Fragestellung zu finden, ist es zunächst sinnvoll die zwei Zeitebenen, auf denen sich die Handlung zuträgt, einander als abgeschlossene Räume gegenüberzustellen und ihre Beziehung zueinander zu untersuchen.

 

Weiter in André Vollmer: Stellenwert und Funktion der Vergangenheit in H. P. Lovecrafts The Case of Charles Dexter Ward. Kiel 2013.

(vollmer)

Letzte Änderung amMontag, 11 Februar 2019 08:58
André Vollmer

Schriftsteller. Forscher. Phantast. Am Meer geboren. Gründer von Mellowdramatix.

Unter anderem auch das . . .

Because we don't know when we will die, we get to think of life as an inexhaustible well. Yet everything happens only a certain number of times, and a very small number really. How many more times will you remember a certain afternoon of your childhood, some afternoon that is so deeply a part of your being that you can't even conceive of your life without it? Perhaps four or five times more, perhaps not even that. How many more times will you watch the full moon rise? Perhaps twenty. And yet it all seems limitless.

– Paul Bowles, Autor von The Sheltering Sky

Cookie-Einstellungen