log in

  1. Meistgelesen
„Ich bin eine Spinne, na und?“ – Band 1

„Ich bin eine Spinne, na und?“ – Band 1

Comics Thomas Heuer Mai 6, 2019

Herrlich absurd, düster verspielt und erfrischend metafiktional, das ist dieser Manga von Asahiro Kakashi und Okina Baba mit einem Charakterdesign von Kiryu Tsukasa.

„Das Labyrinth des Fauns“ – Die Literaturfassung von del Toros „Pan’s Labyrinth“

„Das Labyrinth des Fauns“ – Die Literaturfassung von del Toros …

Romane Edvard Solstad September 10, 2019

Vor langer, langer Zeit, im Jahre 1944, als Märchen und Krieg sich fanden – so ließe sich die Essenz dieses Romans fassen, der mehr ist als nur Buch zum Film.

„Bis Deine Knochen verrotten“: Blick auf das Gesamtwerk

„Bis Deine Knochen verrotten“: Blick auf das Gesamtwerk

Comics Thomas Heuer Mai 9, 2019

Die Manga-Reihe Bis Deine Knochen verrotten umfasst insgesamt sieben Bände, die von fünf Freunden erzählen, die einen Mord begehen, und den Konsequenzen ihrer Tat.

next
prev

Romane & Erzählungen

Verstörend: „Der Duft der Zuckerpflanze – und andere fiese Geschichten“

Verstörend: „Der Duft der Zuckerpflanze – und andere fiese Geschichten“

Jörg Petersen hat einen schmalen Erzählband mit zwölf schrägen, oft schwarzhumorigen Kurzgeschichten aus den Genres Phantastik, Horror und Sci-Fi vorgelegt.

20-07-2021 Erzählungen Edvard Solstad

Comics

„The Witcher: Von Fleisch und Flammen“ – Typisch der Hexer!

„The Witcher: Von Fleisch und Flammen“ – Typisch der Hexer!

In Band 4 verschlägt es den Hexer Geralt und seinen geschwätzigen Gefährten, den Barden Rittersporn, auf einer Monsterjagd ins orientalisch anmutende Ofir.

06-06-2020 Comics Edvard Solstad

Diesen RSS-Feed abonnieren

Unter anderem auch das . . .

„Phantastik, auch Fantastik, ist ein literarischer Genrebegriff, der in Fachkreisen sehr unterschiedlich definiert wird. Außerwissenschaftlich bezeichnet der Begriff „fantastisch“ alles, was unglaublich, versponnen, wunderbar oder großartig ist. Der Ursprung des Begriffs „phantastische Literatur“ ist ein Übersetzungsfehler: E. T. A. Hoffmanns „Fantasiestücke in Callots Manier“ wurden 1814 als „Contes fantastiques“ ins Französische übersetzt, statt richtigerweise als „Contes de la fantaisie“.“

– Wikipedia

Cookie-Einstellungen