log in

Information

Digitale Fantastik-Vorlesung in Kiel

Website (Ausschnitt) Literaturwissenschaft online Website (Ausschnitt)

Die Ringvorlesung Phantastische Literatur vom 18. Jahrhundert bis zur Gegenwart ist für alle Interessierten digital verfügbar sind alle Vorträge der Reihe.

Seit letztem Dienstag läuft in Kiel eine Ringvorlesung mit dem Titel Phantastische Literatur vom 18. Jahrhundert bis zur Gegenwart. Da die Hafenstadt für den Rest des deutschsprachigen Raums etwas abgelegen sein mag, wird die Veranstaltung glücklicherweise live im Internet übertragen und auf www.literaturwissenschaft-online.uni-kiel.de archiviert. Bis zum 10. Februar werden dienstags um 18.15 Uhr Dozenten eine Dreiviertelstunde zu fantastischer Literatur sprechen. Vergangene Woche ging es unter anderem um Alfred Kubins Die andere Seite, morgen werden die Romantiker Johann von Eichendorff, Ludwig Tieck und E.T.A. Hoffmann thematisiert. Der vollständige Vorlesungsplan mitsamt genauer Ortsangaben findet sich im Internet.

Letzte Änderung amFreitag, 18 August 2017 15:59
André Vollmer

Schriftsteller, der Kritiken schreibt. Gründer von Mellowdramatix. Am Meer geboren.

Schreibe einen Kommentar

Unter anderem auch das . . .

Because we don't know when we will die, we get to think of life as an inexhaustible well. Yet everything happens only a certain number of times, and a very small number really. How many more times will you remember a certain afternoon of your childhood, some afternoon that is so deeply a part of your being that you can't even conceive of your life without it? Perhaps four or five times more, perhaps not even that. How many more times will you watch the full moon rise? Perhaps twenty. And yet it all seems limitless.

– Paul Bowles, Autor von The Sheltering Sky