log in

Film

„Nacktbaden – Manche bräunen, andere brennen“ von A. Papadimitropoulos

Filmausschnitt Pierrot le Fou Filmausschnitt

Der depressive Inselarzt Kostis flüchtet sich im Sommer in eine gefährliche Beziehung zur 21 Jahre jüngeren Touristin Anna, die eigentlich nur auf Spaß aus ist.

In Kürze: 250 Worte über...

Kostis (Efthymis Papadimitriou) ist ein guter und erfahrener Allgemeinmediziner. Das Leben hat dem Mitvierziger übel mitgespielt, daher landet er als Arzt auf einer kleinen griechischen Insel. Hier kennt jeder jeden und alle nennen sich beim Vornamen. Kurz vor Weihnachten erreicht Kostis sein neues Zuhause. Die möblierte Wohnung ist direkt gegenüber von seiner Praxis. Während alle um ihn herum ein schönes Leben zu haben scheinen, versinkt Kostis in Einsamkeit und Lethargie. Sein bester Moment der Neujahrsfeier ist ein Notruf. So arrangiert sich Kostis sein neues Leben. Er versucht wenig Kontakt zu den Menschen zu haben und schottet sich ab. Auch wenn die anderen Einwohner der Insel versuchen, Kontakt zu Kostis herzustellen, reagiert er zwar freundlich, aber ablehnend. Das alles ändert sich im Sommer, als die junge und lebensfrohe Anna (Elli Triggou) in seiner Praxis auftaucht, nachdem sie mit ihrem Motorroller verunglückt ist. Die Schürfwunden an Annas Bein werden für Kostis zur Nebensache, denn die junge Frau weckt eine wilde Faszination in ihm. In der Folge entsteht eine krankhafte Obsession in Kostis. Für Anna ist er bereit seinen Ruf, seinen Job und auch die daraus resultierenden Verpflichtungen über die Klinge zu schicken.

Gut produziert, steht im Zentrum des Werkes die Kollision zweier Welten. Über weite Strecken konzentriert Nacktbaden sich auf Kostis und den tragischen Verlauf seines Lebens. Einige Längen lassen den Zuschauenden daran teilhaben, wie sehr Kostis sich danach verzehrt, dass endlich etwas geschieht. Im letzten Drittel wird Nacktbaden zu einem Horrortrip, weil Kostis bereit ist, wirklich alles zu tun, um Anna zu besitzen.

Trailer Nacktbaden – Manche bräunen, andere brennen

Infokasten

„Nacktbaden – Manche bräunen, andere brennen“ (OT: „Suntan“)

Regie: Argyris Papadimitropoulos

Drehbuch: Argyris Papadimitropoulos

Produktion: Faliro House Productions, FassB Filmproduktion

Verleih: Pierrot le Fou

Laufzeit: 104 Minuten (Uncut)

Griechenland | Deutschland 2016

Ab 21.04.2017 im Handel auf DVD, Blu-ray-Disc und Video-on-Demand (VoD).

Letzte Änderung amDonnerstag, 24 August 2017 20:56
Thomas Heuer

Dr. phil. Medienwissenschaft

Forscher, Fotograf, Filmemacher, Journalist, Gamer

Forschungsfelder: Immersionsmedien, Horror, vergleichende Mediendramaturgien, Game Studies, Medienethik und -philosophie

Abschlüsse: Medienwissenschaft M. A., Multimedia Production B. A., Facharbeiter Kommunikationselektronik

Schreibe einen Kommentar

Unter anderem auch das . . .

„Thought flows in terms of stories – stories about events, stories about people, and stories about intentions and achievements. The best teachers are the best storytellers. We learn in the form of stories.“

– Frank Smith