log in

Film

Jäger und Gejagte: „Hunter Hunter“

Filmstill (Ausschnitt) Koch Films, et. al. Filmstill (Ausschnitt)

Ein Wolf macht einem zurückgezogen lebenden Pelzhändler und seiner Familie Probleme, da er die Tiere aus den Fallen reißt. Die Spur des Wolfs führt an einen dunklen Ort.

In Kürze: 250 Wörter über…

HH 2Hunter Hunter gehört zu der Art von Filmen, die massiv darunter leiden, wenn man vorab etwas über den Inhalt weiß. Aus diesem Grund soll nicht mehr darüber verraten werden. Regisseur und Drehbuchautor Shawn Linden liefert hier einen Film ab, der in den USA als Unrated veröffentlicht wurde und hierzulande kaum ohne massive Kürzungen erscheinen dürfte. Besonders die letzten Minuten des Films sind in diesem Zusammenhang äußerst heftig und verlangen im Punkto Gewalt und Ekel einiges vom Publikum.

Die Schauspieler liefern gelungene Performanzen, dabei überzeugen vor allem Devon Sawa als Jäger und Pelzhändler Joe sowie Camille Sullivan als dessen Frau Anne. Die finanzielle Not, in die die Familie durch den Wolf gerät, ist glaubhaft gespielt. Die beiden Figuren gehen auf ihre Art mit der Situation um, in der Hoffnung, das Beste für die Familie zu erreichen. Bereits früh im Werk deutet sich jedoch an, dass die Gefahr nicht zwingend von nur einem Wolf ausgehen muss.

Das Fantasy Filmfest zeigt 2021 Hunter Hunter in seinem Programm. Dies könnte die einzige Gelegenheit sein, den Film in Deutschland ungekürzt in einem Kino sehen zu können. Koch Films hat bereits die Rechte an dem Film erworben, was bedeutet, dass es hierzulande eine Veröffentlichung geben wird. Diese wird allerdings vermutlich gekürzt werden müssen, um im freien Handel zu erscheinen. Wer intensive, heftige und düstere Thriller mag, sollte sich diese Gelegenheit nicht entgehen lassen. Hunter Hunter ist spannend und clever geschrieben, ein gelungenes Werk, das trotz aller Heftigkeit sehenswert ist.

HH 1

Infokasten

„Hunter Hunter“

Regie: Shawn Linden

Drehbuch: Shawn Linden

Produktion: Julijette, MarVista Entertainment, Particular Crowd

Verleih: Koch Films

Laufzeit: 93 Minuten (uncut)

Kanada | 2020

Veröffentlichung: Der Film wird als Teil des Programms des Fantasy Filmfest 2021 gezeigt. Ein Veröffentlichungstermin für das Heimkino steht zum Zeitpunkt der Textveröffentlichung nicht fest.

Bildrechte: Die Bilder dieses Artikels sind Ausschnitte aus dem besprochenen Medieninhalt. Deren Rechteinhaber können Sie dieser Infobox entnehmen.

Letzte Änderung amSamstag, 16 Oktober 2021 16:07
Thomas Heuer

Dr. phil. Medienwissenschaft

Forscher, Fotograf, Filmemacher, Journalist, Gamer

Forschungsfelder: Immersionsmedien, Horror, vergleichende Mediendramaturgien, Game Studies, Medienethik und -philosophie

Abschlüsse: Medienwissenschaft M. A., Multimedia Production B. A., Facharbeiter Kommunikationselektronik

Schreibe einen Kommentar

Unter anderem auch das . . .

„But it is the book that's the original, this book is the result of the author‘s unique, inimitable talent. Transfer a book into a virtual world? Funny. It‘s impossible.“ Andrzej Sapkowski über das Verhältnis seiner Fantasyromane zu ihrer Versoftung The Witcher (eurogamer.net).

Cookie-Einstellungen